Zugangsnetze im Wettbewerb

Seite drucken

Zugangsnetze im Wettbewerb


Programm
Donnerstag, 18. Mai 2000

Eröffnung

Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Joachim Speidel, Universität Stuttgart

Eröffnungsvortrag
Dr. Michael Niebel, Generaldirektion Informationsgesellschaft, Europäische Kommission, Brüssel

Entwicklung der Dienste und Zugangsnetze - Anforderungen und Geschäftsmodelle
Detlef Buchal, Deutsche Telekom AG, Bonn

REGULIERUNG FÜR WETTBEWERB BEI ZUGANGSNETZEN

Regulierung im Bereich der Zugangsnetze
Klaus-Dieter Scheurle, Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, Bonn

Chancen und Hemmnisse beim Wettbewerb im Zugangsnetz
Harald Stöber, Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V., Köln und Mannesmann Arcor AG, Eschborn

Access-Regulierung und -Wettbewerb
Hans-Willi Hefekäuser, Deutsche Telekom AG, Bonn

WETTBEWERB IM KABELNETZ

Business and Service Development for Interactive Cable Networks in the USA
Prof. Dr. Ullrich Reimers, technische Universität Braunschweig

European Cable Networks - Upcoming Competitors for Interactive Services
Peter Kokken, European Cable Communications Association (ECCA), Brüssel


Geschäftsmodelle privater Kabelnetzbetreiber in Deutschland
Thomas Braun, Verband der deutschen Kabelnetzbetreiber (ANGA), Bonn

Leitergebundene Zugangstechniken im Wettbewerb

xDSL- Hochgeschwindigkeitszugang auf Zweidrahtleitungen, Anwendungsbereiche und zukünftige Entwicklungen weltweit
Prof. Dr. Winfried Büttner, Siemens AG, München

Interaktive hybride Zugangsnetze - Stand und Perspektiven
Dietrich Böttle, Alcatel SEL AG, Stuttgart

Powerline - Anwendungsbereiche, Möglichkeiten und Grenzen des Informationszugriffs über das Energieversorgungsnetz
Dr. Jürgen Unfried, Tesion Kommunikationsnetze Süd-West GmbH, Stuttgart

Programm
Freitag, 19. Mai 2000

Mobile und Drahtlose Zugangsnetze

Mobiler Zugang für den Kunden zu bestehenden und neuen Diensten – vom GSM zum UMTS
Kai-Uwe Ricke, T-MobilNet GmbH, Bonn

Wireless Local Loop: Anwendungen, Technologien und Betriebserfahrungen
Werner Fraas, VIAG INTERKOM GmbH, München

Mobiler Zugriff auf das Internet
Dr. Laszlo Szabo, Alcatel SEL AG, Stuttgart

Die Weiterentwicklung der Endgeräte für den breitbandigen, mobilen Netzzugang
Peter Zapf, Siemens AG, München

Verteilsysteme und Inhausnetze

Multimedia- und Datenzugriff mit DAB und DVB
Prof. Dr. Gert Siegle, Robert Bosch GmbH, Bonn

Wireless-LAN, Bluetooth – welches Inhausnetz für welche Anwendung ?
Bosco Novak, Nokia GmbH, Düsseldorf

Welche Inhalte machen die neuen Plattformen für den Kunden attraktiv?
Bernd Schiphorst, Bertelsmann Multimedia, Hamburg

Einsatz und Wirtschaftlichkeit drahtloser und leitergebundener Zugangstechniken im Vergleich
Karl-Heinz Sötje, Mannesmann Arcor AG, Eschborn