eLearning in Unternehmen - Neue Wege für Training und Weiterbildung

Seite drucken

eLearning in Unternehmen
Neue Wege für Training und Weiterbildung
Fachkonferenz des MÜNCHNER KREISES
Freitag, 20. September 2002, Hotel Bayerischer Hof, München

Programm

Begrüßung und Einführung

Prof. Dr. Jörg Eberspächer, Technische Universität München
Video

eLearning - Auf dem Weg zu einer neuen Lernkultur

Prof. Dr. Heinz Mandl, Universität München
Video | PDF


Verbreitung und Akzeptanz von eLearning -
Ergebnisse aus zwei Befragungen

Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. und Claudia Küpper,
Universität München
Video | PDF



FORUM I:
eLearning in Unternehmen: Best Practices


Moderation: Prof. Dr. Michael Dowling, Universität Regensburg

Mitarbeitertraining und Partnering

Ashley Wheaton, Microsoft Corporation, Redmond, USA
Video | PDF


Globale Weiterbildung
Hans-Peter Stein, Alcatel SEL AG, Stuttgart
Video | PDF


Weltweites Produkttraining
Jürgen Polster, Siemens AG, München
Video | PDF


Führungskräftetraining mit "Blended Learning"
Andrea Grode, IBM Global Services, Herrenberg
Video | PDF


eBay Deutschland und datango
Alexander Artopé, datango AG, Berlin
Video | PDF


Was unterscheidet eLearning in KMUs von anderen
eLearning Ansätzen?

Andreas Buchner, Communicatio Gruppe, München
Video | PDF


Wie sollte eine eLearning-Plattform für KMUs konzipiert sein?
Dieter Lanz, guru netservices GmbH, München
Video | PDF


FORUM II:
Die Rolle der Hochschulen in der Weiterbildung durch eLearning


Moderation: Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufsess, Universität Bamberg

Einführung und Vergleich Europa-USA
Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufsess, Universität Bamberg
Video | PDF


FernUniversität Hagen
Prof. Dr. Firoz Kaderali, FernUniversität Hagen
Video | PDF


Virtuelle Aus- und Weiterbildung Wirtschaftsinformatik
an der Universität Bamberg

Prof. Dr. Otto Ferstl, Universität Bamberg
Video | PDF


Private eLearning-Anbieter zwischen Konkurrenz und Ergänzung
Dr. Michael Wilker, Mediadesign Akademie, München
Video | PDF


Schlusswort
Prof. Dr. Arnold Picot, Universität München
Video | PDF