Die Effektivität der Telekommunikationsregulierung in Europa

Seite drucken

Die Effektivität der Telekommunikationsregulierung in Europa

Programm

Montag, 7. Mai 2007

I. PROBLEMFINDUNG

Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Arnold Picot, Institut für Information, Organisation und Management,
Ludwig-Maximilians-Universität, München und MÜNCHNER KREIS   pdf

Telekommunikationsregulierung und ihre Zukunft
Hartmut Schauerte, Parlamentarischer Staatssekretär,
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Berlin   pdf

II. WECHSELWIRKUNG ZWISCHEN REGULIERUNG UND MARKTENTWICKLUNG
Impact of the Regulatory Framework on Investment across Europe
Siôn Jones, London Economics, London   pdf

Kommentar
Prof. Dr. Torsten J. Gerpott, Lehrstuhl für Telekommunikationswirtschaft, Universität Duisburg-Essen   pdf

Benchmarking von Regulierungsansätzen im Ländervergleich
Dr. Ulrich Stumpf, WIK GmbH, Bad Honnef   pdf

Kommentar
Prof. Dr. Tobias Kretschmer, Lehrstuhl für BWL und Kommunikationsökonomie,
Ludwig-Maximilians-Universität, München   pdf

III. PERSPEKTIVEN
Europäische Regulierung der Telekommunikation zwischen
Zentralisierung und Subsidiarität

Prof. Dr. Justus Haucap, Lehrstuhl für Wettbewerbstheorie und -politik,
Ruhr-Universität Bochum   pdf

PODIUMSDISKUSSION
Moderation:
Prof. Dr. Torsten J. Gerpott, Lehrstuhl für Telekommunikationswirtschaft,
Universität Duisburg-Essen
Teilnehmer:
Dr. Christoph Clément, Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring
Gerd Eickers, QSC AG, Köln
Werner Hanf, NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH, Köln   pdf
Dr. Iris Henseler-Unger, Bundesnetzagentur, Bonn   pdf
Prof. Dr. Bernd Holznagel, ITM, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Wolfgang Kopf, Deutsche Telekom AG, T-Mobile, Bonn
Dr. Bernd Langeheine, Europäische Kommission, Brüssel

Schlusswort
Prof. Dr. Arnold Picot, Institut für Information, Organisation und Management,
Ludwig-Maximilians-Universität, München und MÜNCHNER KREIS